Besichtigung der Mühle

Besichtigung der Britzer Mühle

Angemeldete Führungen

Gerne führen wir Sie durch die Räume der Mühle und zeigen Ihnen die Technik wie vormals Korn zu Mehl gemahlen wurde und auch noch heute in unserer voll funktionsfähigen Mühle gemahlen werden kann.

Bitte rufen Sie uns bei Interesse an unter 0152 5517 1172 (Mo.-Fr. 10 bis 16 Uhr), oder schreiben Sie eine E-Mail an fuehrungen@britzer-muellerei.de.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es nicht immer einfach ist, einen bestimmten Wunschtermin zur Besichtigung der Britzer Mühle anzubieten – unsere Müller arbeiten ausschließlich ehrenamtlich in ihrer Freizeit.

Es gelten die unten genannten Einschränkungen bei Besichtigungen.

Angemeldete Führungen für Kindergruppen

Für das Jahr 2020 sind alle Termine für Kindergruppen-Führungen ausgebucht.

Durch dringend notwendige bauliche Maßnahmen werden diese Führungen im Jahr 2021 voraussichtlich erst wieder ab Juli stattfinden können.

Wir arbeiten derzeit in Abstimmung mit der Eigentümerin der Mühle, der landeseigenen Grün Berlin GmbH, an einem Konzept, das uns erlauben soll, die beliebten Führungen mit Backen auch mit größeren Gruppen durchzuführen. Derzeit ist nicht absehbar, wann das möglich sein wird, daher vereinbaren wir bis auf weiteres keine Führungstermine. Wir bitten um Verständnis.

Bitte rufen Sie uns bei Interesse an unter 0152 5517 1172 (Mo.-Fr. 10 bis 16 Uhr), oder schreiben Sie eine E-Mail an fuehrungen@britzer-muellerei.de.

Unangemeldete Führungen

Sonn- und Feiertags zwischen 11 und 16 Uhr können unangemeldete Besucher durch die Mühle geführt werden, sofern Vereinsmitglieder der „Britzer Müllerei“ verfügbar sind.

Bitte beachten Sie, dass es zu Wartezeiten kommen kann, da nur kleine Gruppen durch die Räume geführt werden können.

Ohne Führung durch sachkundiges Personal kann nur der untere, ebenerdige Bereich der Mühle, die sogenannte Anlieferungshalle, besucht werden.

Es gelten die unten genannten Einschränkungen bei Besichtigungen.

Einschränkungen bei Besichtigungen

Aus Brandschutzgründen können nur maximal 7 Personen gleichzeitig in der Mühle geführt werden, wodurch insbesondere Führungen für Schulklassen für uns nur unter sehr erschwerten Bedingungen möglich sind.

Zusätzlich müssen wir die gesetzlichen Auflagen zur Eindämmung des Corona-Virus befolgen. Das bedeutet, dass jeder eine Maske bzw. einen Mund-Nasenschutz tragen muss. Der Mindestabstand muss auch in den engen Räumen der Mühle gewahrt werden.

Hinweis zu allen Führungen


Wir bieten Führungen auch für Menschen mit Behinderung an.
Bitte beachten Sie, dass Menschen mit Gehbehinderung nur den ebenerdige Bereich der Mühle (die sogenannte Anlieferungshalle) zum Besuch nutzen können, da die Treppen in die Obergeschosse eng und steil sind.

Besichtigung (mit Programm)